Schlagwort-Archive: Blockade

FI_WD002_kl

Film in Mainz: Zeitzeugen – Kalter Krieg und Friedensbewegung im Hunsrück

Samstag, 3. November 2018 16-21 Uhr
Bürogemeinschaft, Walpodenstr. 10, Mainz

Der Rahmen ist eher klein schreibt Harald Gewehr. Etwa 50 Leute GrossdemoHasselbachBell_Oktober_1986_2werden in den Raum passen. Die DFG-VK Gruppe Mainz zeigt den Film mit einen Beamer. Es wird Zeit für Gespräche, Bilder, Kürbissuppe usw. geben.

2 Teile – Dauer insgesamt mehr als 2 Stunden

In den 1980-er Jahren bewegte die Stationierung von atomaren Marschflugkörpern in der Nähe von Hasselbach die Menschen im Hunsrück. Hier auf der Pydna, wo heute einmal im Jahr die „Nature One“ Tausende von Ravern anlockt, sollten 96 Cruise Missiles YAKUMO DIGITAL CAMERAaufgestellt werden. Die Proteste der Friedensbewegung gegen diese Aufrüstung mobilisierte viele Menschen, im Hunsrück und bundesweit. Die Zeit im Hunsrück war in diesen Jahren geprägt von Mahnwachen, Demonstrationen, Friedensgebeten, Ostermärschen, Sitzblockaden und Widerstandscamps.
30 Jahre später blicken Zeitzeugen in einer filmischen Dokumentation zurück auf diese bewegte Zeit, sie sprechen über ihre Motivation zum Protest, über ihre Erlebnisse und was davon geblieben ist. Zu Wort kommen Mitglieder der Friedensbewegung, Pfarrer, Forstleute, Organisatorinnen des Frauenwiderstandscamps, Bürgerinnen und Bürger aus Bell sowie Politiker. Und sie lassen ein für den Hunsrück spannendes und für viele unvergessenes Stück Zeitgeschichte nochmals lebendig werden.

Rückblicke und Interviews mit:

August von Dahl
Reinhard Sczech
Heidrun Kisters
Lore Kneip
Jupp Trauth
Jutta von Dahl
Maria Finnemann
Clemens Ronnefeldt
Joachim Mertes
Christel Rey
Dietmar Gaß
Johannes Krisinger
Kohle_RWEStopp

Blockaden der Raketenstation Pydna im Hunsrück: Musterfall für den Hambacher Wald

Clemens Ronnefeldt, Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des internationalen Versöhnungsbundes zieht die Verbindung zwischen Blockaden der Friedensbewegung im Hunsrück und dem Hambacher Wald.

Für Samstag, 6.10.2018, rufen BUND, Campact, Greenpeace, Naturfreunde Deutschlands, Buirer für Buir, mit Unterstützung von Organisationen wie WWF, Umweltinstitut München, Nabu u.a. zu einer Großdemonstration auf zum Thema:

Wald retten – Kohle stoppen

stop-kohle-teaser-desktop

Beginn: 12.00 Uhr am Hambacher Wald Weitere Informationen unter: https://www.stop-kohle.de/

Dieses Video ist nur ein kleiner Ausschnitt aus: am 25.9.2018 fand auf Einladung von „Transparenz TV“ https://www.transparenztv.com/ in Berlin eine Podiumsdiskussion statt zum Thema: RODUNG FÜR DIE BRAUNKOHLE – MÜSSEN WIR GESETZE BRECHEN? mit: Prof. Christian Held, Jurist, Spezialgebiet Energierecht Prof. Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. Clemens Ronnefeldt, Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes und Dr. Franz Alt, Moderator

https://www.youtube.com/watch?v=8cf-8…
oder
http://www.sonnenseite.com/de/tipps/t…

FriedensbewegungHunsruech80er_01_klein

FI_WD001_kl